Weiterbildung nach der Lehre 

Die Gesellenprüfung zum Karosserie- und Fahrzeugbauer ist nur den Einstieg in die qualifizierte berufliche Tätigkeit. Denn die technische Entwicklung im Karosserie- und Fahrzeugbau ist schnell und stetig.

Nur mit Weiterbildung ist der Stand der Technik zu halten. Unsere Branche bietet viele Chancen, sich weiterzubilden und die Karriereleiter zu erklimmen.     

Neben innerbetrieblichen Aufstiegschancen gibt es Weiterbildungswege mit staatlich anerkannten Abschlüssen: 

Meister/in

Zur Ablegung der Meisterprüfung ist eine einschlägige Berufsausbildung erforderlich. Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerk bietet unsere Innung in Form von Abendlehrgängen an. 

Staatliche geprüfte/r Techniker/in

Tages- und Abendfachschulen bieten Lehrgänge zur Technikerausbildung an, die eine einschlägige Berufsausbildungund eine mehrjährige Berufsausübung voraussetzt.

Hochschulstudiengänge

Mit Fachhochschulreife ist ein Ingenieur-Studium an einer Fachhochschule, mit Abitur (Allgemeine Hochschulreife) an einer wissenschaftlichen Hochschule z. B. im Fachbereich Fahrzeugtechnik oder des Fahrzeug-Designs möglich.

© 2020 Karosseriebauer-Innung Köln