Service und Leistungen der Innung

Ca.120 Betriebe des Karosserie- und Fahrzeugbauhandwerks sind Mitglied der Karosseriebauer-Innung Köln.

Diese Mitgliedsbetriebe profitieren von den zahlreichen Vorteilen dieser innovativen Berufsorganisation, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Vorteile, die jeder selbständige Betrieb des Karosserie- und Fahrzeugbauhandwerks nutzen kann.

Wer heute einen Gewerbebetrieb gründen oder erfolgreich leiten will, muss mehr verstehen als nur sein erlerntes Handwerk.

Arbeitsrecht, Tarifrecht, Umweltschutz – das sind nur einige der Schlagwörter im betrieblichen Paragraphen-Dschungel.

Wer sich dabei nicht genau auskennt, oder sich nicht schlau machen lässt, wird schnell viel Lehrgeld bezahlen müssen.

Den Mitgliedern der Karosseriebauer-Innung Köln kann dies nicht passieren, denn sie werden von Experten beraten, die genau wissen, worauf es im Karosserie- und Fahrzeugbauhandwerk ankommt.

Für den einzelnen Betrieb ist es oft unmöglich, alle Erlasse, Gesetze und Verordnungen zu kennen und richtig anzuwenden.

Die Innung ist bei der gesamten Betriebsführung ein wichtiger und hilfreicher Partner.
In Erledigung ihrer Aufgaben wird die Karosseriebauer-Innung Köln überregional vom Landesinnungsverband des Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerks NRW in Münster und vom Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik in Bad Vilbel (ZKF) professionell und erfolgsorientiert unterstützt.

So bietet der ZKF u. a. eine technische Hotline für einen schnellen Abruf von technischen Informationen – eine wichtige Werkstatthilfe – an.

Eine weitere Serviceeinrichtung ist die ZKF-Verkehrsrecht-Hotline.
Weiterhin bietet der ZKF mit der EUROGARANT Autoservice AG den Mitgliedsbetrieben die Chance, wirtschaftliche Vorteile im Markt und im Wettbewerb zu anderen Betrieben zu erzielen. Die AG hat zwei Schwerpunkte:

  • Zentraler Einkauf
  • Schadensmanagement

Aktionär der EUROGARANT Autoservice AG kann jeder Eurogrant-Karosserie-Fachbetrieb und Eurogarant Nutzfahrzeug-Service-Betrieb werden. Die Nicht-Eurogarant-Fachbetriebe aus dem Kreis der Innungsmitgliedsbetriebe haben die Möglichkeit, stiller Gesellschafter zu werden. Damit erwerben diese stillen Gesellschafter das Recht, am zentralen Einkauf der AG teilzunehmen.

Ferner profitieren die Mitarbeiter der Mitgliedsbetriebe von den zahlreichen praxisbezogen Weiterbildungsangebote der Innung.

Die ständige technische Weiterentwicklung in unserer Branche diktiert das Tempo der Weiterbildung im Karosserie- und Fahrzeugbauhandwerk.

Einen weiteren Schwerpunkt der Innungsarbeit stellt die Berufsaubildung der Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker dar. Unsere Aufgabe beginnt mit der Bearbeitung der Berufsausbildungsverträge und endet mit der Abnahme der Gesellenprüfung der Auszubildenden.

Während der gesamten Berufsausbildung begleiten wir die Ausbildungsbetriebe bei der Bewältigung ihrer Aufgaben.

Nachstehend übersichtlich und prägnant das Leistungspaket der Innung von A bis Z:

  • Arbeitsrecht
  • Arbeitssicherheit/Arbeitsschutz
  • Aus und Fortbildung
  • Betriebsberatung
  • Betriebswirtschaft
  • Bekämpfung von Schwarzarbeit, illegaler Beschäftigung und unlauterem Wettbewerb
  • Checklisten und Formulare für die Betriebspraxis
  • Datenübertragung
  • Erfahrungsaustausch unter Kollegen
  • Gewerbeangelegenheiten
  • Fortbildungsseminare
  • Handwerkliche Fachberatung
  • Informationsveranstaltungen
  • Inkasso von Forderungen aus Handwerkerleistungen
  • Internet/Neue Medien
  • Juristischer Beistand
  • Kooperations- und Rahmenverträge zur vorteilhaften betrieblichen Nutzung
  • Lehrlingswesen
  • Meistervorbereitungslehrgänge
  • Messebeteiligung
  • Nachwuchsförderung
  • Politische Interessenvertretung
  • Presse /Öffentlichkeitsarbeit
  • Prüfungswesen/Zwischen- und Gesellenprüfung im Karosserie- und Fahrzeugbauhandwerk
  • Qualifizierung des beruflichen Nachwuchses durch überbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen
  • Rechtsfragen rund ums Auto
  • Rundschreiben und Informationsdienste
  • Sozialrecht/Sozialpolitik
  • Standortfragen/ -beratung in Kooperation mit dem Amt für Wirtschaftsförderung
  • Tarifrecht/Tarifverträge
  • Umweltschutz
  • Versicherungsfragen
  • Versorgungswerk
  • Wettbewerbsrecht
  • X-fache, weitere praxisorientierte und betriebwirtschaftliche Auskünfte und Beratungen
  • Zeitschriften (F & K, Handwerk aktiv)